Der erste Alleinflug – Bericht einer Flugschülerin

Geschrieben von Leif Schreiber am 08.09.2020 um 11:14 Uhr


Der erste Alleinflug ist das sicherlich aufregendste Ereignis in der Karriere eines Piloten. Selbst nach vielen Jahren erinnert sich jeder noch ganz genau an diesen Tag. Viele unserer Flugschülerinnen und Flugschüler fliegen schon nach wenigen Monaten Grundausbildung das erste Mal alleine im Segelflugzeug. Bisher haben dieses Jahr schon mehrere Flugschüler diesen Schritt geschafft. Nachfolgend berichtet Flugschülerin Kate von ihren ersten Alleinflügen in Mannheim.

Vom ersten Moment an als Flugschüler wünscht man sich alleine fliegen zu dürfen. Nach vielen Flügen mit Fluglehrer ist es dann irgendwann soweit. Um alleine fliegen zu dürfen müssen das die Fluglehrer natürlich vorher genehmigen. Ich war sehr aufgeregt vor meinem ersten Alleinflug. Irgendwann war ich auch endlich soweit und durfte mich endlich auf meinen ersten Alleinflug mit der ASK 21 (Doppelsitze Schulungsmaschine) freuen. Mit der Erlaubnis vom Fluglehrer durfte ich mich alleine in die Schulmaschine setzen und meine vorgeschriebenen drei Starts absolvieren. Ab dem Moment, wo das Seil angezogen wurde, hatte ich keine Angst, denn ich habe mich bereit gefühlt alleine zu fliegen. Ich war sehr glücklich und bin es noch jetzt, denn eine Woche danach konnte ich schon auf den Astir CS (Einsitzer Schulungsmaschine) umsteigen. Für mich bedeutet das Fliegen viel Freiheit und es macht mich jedes Mal glücklich.

Falls Du dich für die Segelflug Ausbildung interessierst, findest Du HIER alle wichtigen Informationen. Natürlich kannst Du uns auch jederzeit gerne kontaktieren.

Text & Fotos: Kate Bogyim

Anflug mit der ASK 21 „M1“
Bereit zum ersten Start im Astir CS
Zum Abschluss eine schöne Landung auf der Segelflugpiste