Vereinsleben

Der Segelflugverein Mannheim e.V. ist ein aktiver und sportlich erfolgreicher Segelflugverein, der auf eine lange Tradition zurückblickt. Aktuell besteht der Verein aus ca. 80 aktiven und ca. 70 passiven Mitgliedern, die alle eine Leidenschaft vereint: das Segelfliegen. Beheimatet sind wir seit den Anfängen im Jahre 1929 auf dem Gelände des City-Airport Mannheim in Mannheim-Neuostheim.

Bei uns bekommt jeder die Möglichkeit, diesen wunderbaren Sport ganz so auszuüben, wie er oder sie es möchte. Egal ob als Flugschüler/in auf dem Weg zur Lizenz, als ehrgeizige/r Streckenflieger/in im Wettbewerb oder einfach nur so zum Spaß und Abschalten am Wochenende. Viele unserer Mitglieder haben auch ein eigenes Flugzeug. Das reicht vom top gepflegten Oldtimer in Holzbauweise bis hin zum modernen Hochleistungssegelflugzeug mit Elektroantrieb. Einen besonders hohen Stellenwert hat bei uns die Ausbildung und Förderung angehender Pilotinnen und Piloten. Dazu stehen derzeit ca. 10 ehrenamtlich tätige Fluglehrer und 3 Schulungsflugzeuge zur Verfügung.

Der Segelflugverein Mannheim e.V. ist Mitglied im Luftsportzentrum Rhein-Neckar, einem Zusammenschluss der in Mannheim beheimateten Luftsportvereine.

Jugend

Du bist unter 25 und hast Lust aufs Fliegen bekommen?

Dann bist du hier genau richtig!

Wir, die Jugend des Segelflugverein Mannheim, sind Mädchen und Jungs in deinem Alter und teilen alle gemeinsam die Begeisterung fürs Segelfliegen.

Segelfliegen an sich ist etwas ganz Besonderes. Die Freiheit, die man dabei verspürt, sowie die atemberaubenden Ausblicke sind mit nichts zu vergleichen. Schnell wirst du verstehen, weshalb wir sooo oft unsere Wochenenden damit verbringen. Die Ausbildung zur Segelflugpilotin bzw. zum Segelflugpiloten ist entgegen häufiger Vermutungen nicht extrem teuer oder aufwendig. Zudem bietet sie den perfekten Einstieg in die Fliegerei, egal wo später einmal die Reise hingehen soll.

Neben dem reinen Fliegen bietet unser Verein noch eine ganze Menge anderer Vorzüge. So organisieren wir regelmäßig Gruppenevents wie Grillabende, Partys oder Besuche bei Messen und Ausstellungen zum Thema Luftfahrt.

Außerdem kannst du bei uns viel Handwerkliches lernen. Dazu gehört u.a. die Pflege und Wartung der Segelflugzeuge oder die Reparatur unserer Fahrzeuge. Vom Reifenwechsel bis zum Zerlegen eines Motors ist alles dabei. Es gibt also eine ganze Menge Arbeit. Aber keine Sorge, denn bei Werkstattarbeiten ist immer jemand „vom Fach“ anwesend, der dich tatkräftig unterstützt.

Falls du noch keinen Führerschein besitzt, lernst du auf dem Flugplatz auch das Autofahren. Dafür musst du lediglich 14 Jahre alt sein.

Wenn du interessiert bist, nimm doch einfach mal mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns auf deinen Besuch!

Flugbetrieb

Flugbetriebszeiten

Unser regulärer Flugbetrieb findet von März bis Oktober an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen jeweils ab 9:30 Uhr statt. Hier sind je ein/e Startleiter/in, ein/e Windenfahrer/in, ein/e Fluglehrer/in und meistens auch ein/e Schlepppilot/in eingeteilt. Zusammen stellen sie einen reibungslosen Ablauf des Flugbetriebs sicher.

Unabhängig davon haben unsere Mitglieder die Möglichkeit, jederzeit während der Flugplatz Öffnungszeiten auch unter der Woche einen Flugbetrieb zu organisieren.

Unser Highlight: Zwei Schichten im Flugbetrieb

Wir bieten eine Flugbetriebsorganisation der besonderen Art, indem wir den Tag in zwei Hälften einteilen. Somit hat man bei uns die Möglichkeit, wahlweise von 09:30 bis 14:30 Uhr oder von 14:30 Uhr bis abends am Flugbetrieb teilzunehmen. Daran orientieren sich auch die Dienste für Startleiter, Windenfahrer und Fluglehrer. Eine ganztägige, durchgehende Teilnahme am Flugbetrieb ist selbstverständlich ebenfalls möglich.

Diese Art des „Halbtagssegelfliegens“ ist besonders für Mitglieder mit Familie oder anderen Verpflichtungen interessant. Es erlaubt ihnen, ihr Hobby voll auszuschöpfen, ohne das ganze Wochenende dafür aufwenden zu müssen.

Flugplatz

Der Segelflugverein Mannheim e.V. ist beheimatet im Nordwesten des City-Airport Mannheims in Mannheim-Neuostheim. Der Flugbetrieb wird auf der Grasfläche nördlich der Start- und Landebahnen abgewickelt. Für die Segelflugzeuge gibt es eine eigene Graspiste, sodass wir immer problemlos landen können. Segelflugbetrieb an einem Verkehrsflughafen sieht man nicht sehr häufig in Deutschland. Dabei profitieren wir von der verkehrsgünstigen Lage und der guten Infrastruktur des City-Airports.

Startarten

Das Segelflugzeug wird von einer stationär am Boden stehenden Seilwinde durch ein ca. 800m langes Seil in die Luft gezogen. Je nach Windverhältnissen erreichen wir dabei Ausklinkhöhen von ca. 200m bis 400m über Grund. Windenbetrieb gibt es bei uns durchgängig bei eingeteiltem Flugbetrieb am Wochenende sowie an Feiertagen. Ein Windenstart ist kostengünstig und ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung, da die Flugschüler/innen so schnell auf ihre benötigten Starts und Landungen kommen.

Das Segelflugzeug wird von einem Motorflugzeug oder einem Motorsegler an einem ca. 50m langen Seil in die Luft gezogen. Die Ausklinkhöhe und der Ort können genau bestimmt werden. Üblich sind bei uns ca. 800m bis 1000m über Grund einige Kilometer vom Flugplatz entfernt. Zum F-Schlepp werden weitaus weniger Helfer benötigt, daher eignet sich diese Startart auch für Flüge abseits des regulären Betriebs. Zudem ist es durch die höhere Ausgangshöhe einfacher, Thermik zu finden. Daher ist gerade bei schwierigeren Wetterbedingungen der F-Schlepp oft die bessere Wahl, um „oben“ zu bleiben.

Eigenstartfähige Segelflugzeuge mit Klapptriebwerk können am City-Airport Mannheim zwischen der 800m langen Graspiste und der 1000m langen Asphaltpiste wählen und ohne fremde Hilfe direkt von unseren Hallen aus dorthin rollen. Einige der privaten Segelflugzeuge bei uns sind mit einem Motor ausgerüstet.

Flugsicherheit

Sicherheitskultur

Sicherheit wird bei uns groß geschrieben. Daher leben wir im Verein eine aktive Sicherheitskultur (engl. „Just-Culture“). Eine solche Sicherheitskultur ist bei westlichen Airlines seit Jahren Standard und fördert nachweislich die Flugsicherheit.

Just-Culture bedeutet, dass Fehler offen angesprochen und die Gründe analysiert werden. Es muss schließlich nicht jeder Teilnehmer im Flugbetrieb die gleichen Fehler machen. Hierzu ist es wichtig, dass niemand für seine Fehler bestraft oder an den Pranger gestellt wird. Wenn sich ein sicherheitsrelevanter Vorfall ereignet, wird eine (anonyme) Flugsicherheitsmitteilung verfasst und allen Mitgliedern zugänglich gemacht. Somit kann jeder von den Erfahrungen des betroffenen Piloten / der betroffenen Pilotin profitieren.

Zudem führen wir einmal jährlich eine Flugsicherheitsfortbildung durch, bei der aktuelle Vorfälle und sicherheitsrelevante Themen besprochen werden. Die Teilnahme ist für alle Pilotinnen und Piloten verpflichtend.

Wartung

Unsere Flugzeuge werden gemäß den gesetzlichen Vorgaben gewartet. Dazu kommt jedes Segelflugzeug einmal im Jahr für einige Wochen in die Werkstatt. Anschließend wird es von einem zertifizierten Prüfer bei der Jahresnachprüfung gründlich durchgecheckt. Dies ist sozusagen der TÜV für Segelflugzeuge. Der Motor unseres Motorseglers wird zusätzlich zur Jahresnachprüfung alle 100 Betriebsstunden bei einem zertifizierten Instandhaltungsbetrieb gewartet.

Ebenso werden unsere Fahrzeuge in der vereinseigenen Werkstatt regelmäßig gewartet, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten.

Flugzeuge

Fahrzeuge

Werkstattarbeit

In der „Holzwerkstatt“ werden die Segelflugzeuge gewartet. Unsere Segelflugzeuge bestehen zwar nicht mehr aus Holz, sondern aus faserverstärkten Kunststoffen, der Name ist jedoch geblieben. Zwischen Oktober und März kommt jedes Flugzeug einmal in die Werkstatt und wird für die Jahresnachprüfung vorbereitet. Unter der Anleitung von unseren Zellenwarten und Werkstattleitern lernst du nicht nur viel über Flugzeugtechnik, sondern verbesserst auch dein handwerkliches Geschick.

In der „Metallwerkstatt“ werden unsere Fahrzeuge, einschliesslich der Winde gewartet. Wie die Flugzeuge wird auch die Winde einmal im Jahr von einem speziell ausgebildeten Prüfer nachgeprüft. Wenn du dich für KFZ-Technik interessierst, bist du hier genau richtig und kannst viel von unseren Fahrzeugwarten lernen.

Mitglied werden

Du möchtest dem Segelflugverein Mannheim als Mitglied beitreten? Egal ob als „Fußgänger/in“ ohne jegliche Flugerfahrung oder als fertig ausgebildete/r Segelflugpilot/in mit oder ohne eigenem Flugzeug — bei uns ist jeder willkommen!

Gerne vereinbaren wir mit dir ein persönliches Gespräch, klären deine Fragen und zeigen dir unseren Flugplatz. Interessiert? Dann schreib uns am besten eine Mail!

Hier kannst du den Mitgliedsantrag herunterladen: Mitgliedsantrag
Hier findest du unsere Geschäftsordnung: SFVM GO

Hinweis: Zur korrekten Darstellung der Dokumente wird Abode Reader benötigt.

Scroll to Top