Welle fliegen am Thüringer Wald

Schon seit Beginn der Woche beobachteten Stefan und ich gespannt die Wetterlage. Im Thüringer Wald waren für Samstag Leewellen vorhergesagt. Im Laufe der Woche stellte sich heraus, dass die Welle bereits am Freitag kommen sollte. Also hat Stefan kurzentschlossen am Flugplatz Arnstadt-Alkersleben angefragt, ob dort ein Start möglich wäre und zusätzlich einen Schlepppiloten samt Schleppflugzeug vom Nachbarverein organisiert. Am Donnerstagnachmittag machten wir uns mit 2 Autos und Flugzeugen vom Typ LS 8 auf den Weg. In Arnstadt wurden wir herzlich empfangen und durften die Nacht in einem Zimmer im Vereinsheim verbringen.

Abfahrt in Mannheim
Vor dem Start in Arnstadt-Alkersleben

Am Freitagmorgen kamen noch 2 weitere Piloten mit ihren Flugzeugen dazu. Wir bauten die Flieger auf und starteten schon bald im F-Schlepp in Richtung Thüringer Wald. Der Einstieg in die Welle in ca. 1000 m AGL war problemlos. In der Nähe des Flugplatzes Crawinkel ging es wie in einem Fahrstuhl nach oben. Stefan hatte nach kurzer Zeit die 3000 m Startüberhöhung für das goldene Segelflugabzeichen (Gold-C) erflogen und flog weit nach Südosten raus bis Hof-Plauen in Bayern. Ich war leider mangels Sauerstoffgeräts und Transponder limitiert auf 3600 m MSL und blieb somit in tieferer Höhe im Norden des Thüringer Walds.

Unten gut zu erkennen die A4
4 m/s Steigen in 2800m MSL

Im Tagesverlauf wurde die Welle schwächer, war jedoch bis zum Nachmittag noch gut fliegbar. Besonders angenehm waren die vergleichsweise warmen Temperaturen an diesem Tag. Sogar in Höhen über 3000 m sank die Temperatur selten unter 0°C. Der Flug verlief teilweise über fast geschlossenen Wolkendecken. Anfang waren deutlich die Rotorwolken zu erkennen, welche später dann mehr in Cumulus Wolken mit darunter einsetzender Thermik übergingen.

Blick auf den Thüringer Wald

Auf 6 Schenkeln flog ich insgesamt 440 km. Stefan brauchte einmal kurz den Motor und hatte somit eine Wertungsstrecke von 354 km und sicherte sich das Gold-C Abzeichen. Nach ca. 7 Stunden landeten wir wieder sicher in Arnstadt, bauten die Flugzeuge ab und wurden noch zum Grillen eingeladen, bevor wir die Rückreise nach Mannheim antraten.

An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an den Aeroclub Erfurt und den Flugplatz Arnstadt-Alkersleben für die tolle Gastfreundschaft!

Flug Leif: https://www.weglide.org/flight/62323 
Flug Stefan: https://www.weglide.org/flight/62276 

Text: Leif Schreiber
Fotos: Leif Schreiber & Stefan Kleiber

Scroll to Top